Aktionen

World Cleanup Day

World Cleanup Day in Oberhausen

In der Woche rund um den World Cleanup Day am 17. September fanden in 191 Ländern weltweit Aufräumaktionen statt, bei denen die Umwelt von Müll befreit wurde.

In Oberhausen beteiligten sich stolze 16 Gruppen. Hut ab!

Die Kinder der Kindertagespflege Spatzennest sammelten beispielsweise gemeinsam mit Eltern und Leiterin Martina Roder entlang der Styrumer Allee und auf dem Spielplatz Styrumer Park fleißig den achtlos fortgeworfenen Müll.

Sauberkeitspate Norbert Bochnig und seine Gruppe knöpften sich einen Bereich der Sterkrader Heide vor und ließen sich - wie auch die anderen Gruppen - selbst von den heftigen Regengüssen nicht abhalten. Eine verloren gegangene Drohne gehörte neben mehreren Bierflaschen und diversen gefüllten Säcken zu den Fundstücken.

Patin Wibke Maaß sammelte gemeinsam mit 7 weiteren Unterstützerinnen und Unterstützern 2 Stunden lang im Umfeld des Sportplatzes am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Fundstücke waren dort neben 42 kg gesammelten Kleinabfällen ein Einkaufswagen und Sperrgutteile. Welche Lebensdauer Plastikverpackungen haben, zeigt die von Wibke Maaß fotografierte Getränkeverpackung, die seit gut 14 Jahren Sonne, Regen, Frost und Wind ausgesetzt war. Leicht verschmutzt, ansonsten aber völlig intakt macht sie ziemlich nachdenklich… auch die Fleischkonserve mit Haltbarkeitsdatum August 1978 beweist, dass die richtige Entsorgung von Abfällen ein existentiell wichtiges Thema ist. Deshalb:

Ein Riesen-Dankeschön an alle Aktiven für den tollen Einsatz am World Cleanup Event – und das trotz der heftigen Schauer!